Gemäß der 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt ab Stufe rot 2G im Schießstand. Die Vorraussetzungen für Sufe rot wurden in Bayern am 8. November 2021 erreicht. Das bedeutet, dass ab dem 9. November 2021 nur noch Genesene, Geimpfte und Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Zugang zu Sportstätten (z.B. Schießstand) erhalten dürfen.

Update am 9.11.2021
Heute wurde beschlossen, dass die Regel um minderjährige Schülerinnen und Schüler erweitert wird.

Die RWK-Leitung hat die Regeln für die aktuelle RWK-Runde angepasst und mit einer Mail an die Mannschaftsführer versandt.

Weiterlesen...

Auf der Website des Landkreises Erding wurde eine neue Allgemeinverfügung bezüglich Corona veröffentlich.

Hier ein Auszug

[...]

Um aber ein weiteres Ansteigen der behandlungspflichtigen PatientInnen möglichst auf einem noch stemmbaren Niveau zu halten, plant der Landkreis Erding über die heute von Staatsregierung beschlossenen Regelungen hinaus, bereits ab dem morgigen Donnerstag, 04.11.2021 folgende Maßnahmen:

  1. Alle Einrichtungen, Veranstaltungen etc., die bisher nach 3G-Regeln zugänglich sind, sind dann nur nach 2G zugänglich (Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, sind von dieser Regelung ausgenommen). Ausgenommen werden hier die Gastronomie, Beherbergungsunternehmen und körpernahe Dienstleistungen. Hier werden die 3G plus Regel angewandt.

  2. FFP-Maskenpflicht gilt dort, wo bisher OP-Maskenpflicht gilt.

Diese werden im Wege einer Allgemeinverfügung angeordnet.

[...]

Update am 5. November:

Die Rundenwettkampfleiter Auflage haben die Terminpläne für die Saison 2021/2022 erstellt.

Termine für LG A- und LG B-Klasse wurden aktualisiert!

Die Pläne für LG A-Klasse (aktualisiert 11. Oktober 2021), LG B-Klasse (aktualisiert 11. Oktober 2021) und LP A-Klasse stehen hier (neben weiteren Informationen) zur Verfügung.

Rebecca Wisbacher konnte sich bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Hochbrück über die Silbermedaille im KK-Dreistellungskampf 3 x 40 in der Juniorenklasse mit der Mannschaft der FSG 1550 Marktoberdorf freuen.

Weiterlesen...

Zu einem Vergleichskampf trafen sich die Auflage-Schützen von Jennewein Mauggen, Edelweiß Pretzen und Diana Allershausen. Alle drei Mannschaften schießen in der Bezirksliga und freuten sich auf diesen Vorbereitungskampf.

Weiterlesen...

Am 14. September findet um 19 Uhr in der Gauschießanlage in Altenerding die Jahreshauptversammlung der SSG-Sempt statt. Aufgrund der Corona-Lage ist eine Anmeldung erforderlich.

Es gelten die 3G-Regeln: geimpft oder genesen oder getestet

Details in der Einladung.

Am 15. September findet in der Gauschießanlage in Altenerding von 19 bis 22 Uhr eine Schulung für Standaufsichten statt. Der Termin ist schon ausgebucht, weil es sich um den Nachholtermin für den 7. Oktober 2020 handelt.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 5,- Euro und ist während des Lehrgangs in bar zu bezahlen.

Es gelten die 3G-Regeln: geimpft oder genesen oder getestet

Wir planen einen weiteren Termin in diesem Jahr - also regelmäßig hier vorbeischauen ...

Die zweite Runde im RWK Auflage ist abgeschlossen. Die Ergebnisse gibt es wie immer im Bereich sport/auflage/auflage2020_2021.

Die zweite Runde im RWK Auflage ist abgeschlossen. Die Ergebnisse gibt es wie immer im Bereich sport/auflage/auflage2020_2021.

Die erste Runde im RWK Auflage ist abgeschlossen. Die Ergebnisse gibt es wie immer im Bereich sport/auflage/auflage2020_2021.

RWK

Die Rundenwettkampfleitung im Gau hat neue Informationen an die Mannschaftsführer verschickt und bittet um Rückmeldung bis zum 4. Juni:

Weiterlesen...

Eine Information des BSSB:

Sehr geehrte Gauschützenmeisterinnen und Gauschützenmeister,
sehr geehrte Schützenschwestern und Schützenkameraden,

noch immer haben die Pandemie und ihre Einschränkungen auf alle Lebensbereiche starke Auswirkungen, auch auf unser Schützenwesen und die Ausübung unseres Sports. Nicht nur der reine Schießbetrieb ist hiervon betroffen, sondern auch das ganze Vereinsleben mit seinen gesellschaftlichen Aspekten, aber auch mit seinen Vereins- und Gremiensitzungen.

Zwar hat der Gesetzgeber im März vergangenen Jahres mit dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie (…) die Rechtsgrundlage für Sonderlösungen in dieser Zeit geschaffen, jedoch sind viele der theoretisch möglichen Optionen in der Praxis nicht immer einfach umsetzbar.

Speziell für die Mitglieder- und Delegiertenversammlungen bedeutet dies nun, dass virtuelle und schriftliche Abstimmungen zunächst bis Ende 2021 auch ohne entsprechende Satzungsgrundlage möglich sind. Eine ganz andere Frage ist jedoch die praktische Umsetzung dieser neu geschaffenen Optionen. Einige Vereine und Gaue haben die Phase im vergangenen Sommer genutzt, um Präsenzveranstaltungen durchzuführen, andere haben diese gleich auf dieses Jahr verschoben. Teilweise werden virtuelle Versammlungen geplant, bzw. wurden diese durchgeführt, zum Teil auch in Kombination mit schriftlichen Abstimmungen (Briefwahl).

Problematisch waren bisher rein virtuelle Mitgliederversammlungen, in denen sowohl der Berichts- und Diskussionsteil virtuell, als auch die anstehenden Wahlen und Abstimmungen rein virtuell durchgeführt werden können.

Als Service und Hilfestellung für seine Vereine und Untergliederungen hat der BSSB hierfür nun eine Partnervereinbarung mit VotesUP, einem Anbieter für virtuelle Abstimmungen und Wahlen geschlossen. VotesUP ist bereits bei anderen Verbänden und Organisationen zu diesem Zweck im Einsatz und soll auch unseren Vereinen die Möglichkeit einer rein virtuellen Mitgliederversammlung eröffnen.

Möglich sind beispielsweise offene und geheime Abstimmungen zu einzelnen Tagesordnungspunkten, wie Haushalt oder Entlastung des Vorstandes, aber auch Gremienwahlen können öffentlich oder geheim, bei Bedarf auch mit unterschiedlicher Stimmgewichtung, rein virtuell durchgeführt werden. Dies kann im Rahmen einer virtuellen Livesitzung oder auch zeitversetzt in Form einer virtuellen Briefwahl stattfinden.

Über einen entsprechenden Link können BSSB-Vereine, aber natürlich auch unsere Gaue diese Plattform kostenlos nutzen.

Bei Bedarf und Interesse senden Sie einfach eine E-Mail an die Adresse votesup@bssb.bayern. Sie erhalten dann den Zugangslink über den Partnervertrag des BSSB sowie eine Übersicht und Erläuterung zur Handhabung der Plattform mit ihren diversen Möglichkeiten. Darüber hinaus können über die Geschäftsstelle individuelle Fragen zur Nutzung der Plattform beantwortet werden.

Natürlich kann die rein virtuelle Mitgliederversammlung eine Präsenzveranstaltung nur schwer ersetzen, gerade das persönliche Miteinander unserer Vereinsversammlungen und Schützentage bleibt hier völlig auf der Strecke. Nichts desto trotz haben die Vereine und Untergliederungen des BSSB durch die geschlossene Partnervereinbarung nun die Möglichkeit, auch die anstehenden Vereinsformalien rein virtuell durchzuführen.

Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an die Geschäftsstelle wenden.

Ich wünsche Ihnen schöne Ostertage und vor allem weiterhin Gesundheit.

Mit bayerischem Schützengruß

Christian Kühn
1. Landesschützenmeister

"Aktion kostenfreie BSZ": Der Bayerische Sportschützenbund e. V. bietet jedem Mitglied in der Zeit von März bis Dezember 2021 die Möglichkeit, sich mit einem kostenlosen Abo der digitalen Bayerischen Schützenzeitung (PDF-Datei) über alle aktuellen Themen des bayerischen Schützenwesens zu informieren. Das kostenlose Abo endet automatisch mit der Dezemberausgabe 2021.

Jetzt registrieren und schon die März-Ausgabe 2021 der digitalen Bayerischen Schützenzeitung kostenlos erhalten!

Das Gauschützenmeisteramt hat beschlossen, die Frühjahrsversammlung mit Neuwahlen in den Herbst zu verlegen, da derzeit wegen geltender Corona-Regelungen die Planung kaum möglich ist.

Sobald ein Termin absehbar ist informieren wir an gleicher Stelle wieder.