Aus der Arbeitstagung Böller am 16.03.2019 liegt vor:

Wir laden euch gerne wieder zum Oktoberfestlandesschießen ein. Wir werden am 29. September 2019 um 7:00 Uhr los fahren.

Diesmal haben wir drei Einstiegstellen festgelegt. Diese sind Altenerding Bahnhof, Schützenheim Mauggen und wieder die Tankstelle in Pastetten. Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 10,00 Euro bis Jahrgang 2001 und 20,00 Euro ab Jahrgang 2000. Die Kosten für die Einlage/Mannschaft sowie Gebäckaufbewahrung übernimmt der Gau. Die Rückfahrt ist für 17:00 Uhr geplant. Wir haben im Schützenzelt genügend Plätze für uns reserviert.

Bitte meldet euch schnellstens über die Homepage an.

Auch 2019 gab es wieder ein Gaupreisschießen des Schützengau Erding. Durchgeführt wurde das Schießen auf der Gauschießanlage in Altenerding an 12 elektronischen Schießständen. Die Siegerehrung fand im voll besetzen Saal im Gasthaus Strasser in Oberbierbach statt. Die Beteiligung lag mit 506 Einlagen, davon 208 der Jugend, unter der von 2018.

Weiterlesen...

Im Rahmen des Gauschießens in Altenerding wurden die Gaukönige des Schützengau Erding ausgeschossen und im Rahmen der Siegerehrung proklamiert.

Aber nicht nur die besten Schützen der Klassen, in den denen Gaukönige ermittelt wurden, waren anwesend, sondern auch die Vereinsfahnen. Die neuen Majestäten erhielten einen Gaukrug, einen Silbertaler und eine Urkunde und auch der Verein ging mit einem süffigen Preis nicht leer aus. Könige wurden mit dem Luftgewehr, der Luftpistole, bei der Jugend und den Auflageschützen ausgeschossen. Es wurden gute Teiler geschossen, der beste fiel auch in diesem Jahr in der Jugendwertung.

Weiterlesen...

Der Gau Erding lädt ein zum gemeinsamen Gottesdienst mit Segnung der renovierten Gaufahne. Im Anschluß findet der Festzug zur Stadthalle Erding und dort die Frühjahrsversammlung statt. Details in der Einladung, die allen Vereinen per Mail zuging.

Am Samstag, den 8. Juni 2019 findet in Steinkirchen im Rahmen des Holzlandvolksfestes das Gründungsfest der Holzlandböllerschützen und das Landkreisböllertreffen statt. Erste Details auf der Seite des Landkreisböllertreffens.

Mit etwa 150 Schützen starteten drei Busse am Sonntag, den 30. September 2018 zum Oktoberfestlandesschießen 2018. Die Ergebnisse für den Gau Erding verlinken wir gerne. In der Zeit vom Schießbeginn um 8 Uhr bis zur Heimfahrt gegen 16 Uhr war sowohl Zeit für die Teilnahme am Oktoberfestlandesschießen wie auch für das gesellige Beisammensein. Auch über den ein oder anderen Wiesnbummel wurde berichtet ...

Anton Eisner war für die FSG Haag bei der offenen Bayerischen Meisterschaft für Traditionswaffen am Start und konnte sich sehr gute Ergebnisse freuen.

Weiterlesen...

Im Rahmen des Hans Zantl/Heinrich Schwarzmayr Schießen der FSG Bad Tölz wurde der Weitwaffenkönig des Bezirks Oberbayern ausgeschossen. Insgesamt 19 Schützen kämpften um die Königswürde.

Weiterlesen...

Am 07. Juli 2018 fand in Allach das Traditionsschießen 2018 statt. Mit Zimmerstutzen und Alter Scheibenpistole fanden Wettkämpfe in verschiedenen Klassen statt. Die Ergebnisse stellen wir gerne zur Verfügung.

Das Protokoll der Böller-Arbeitstagung 2018 liegt im Bereich Tradition/Böller/Arbeitstagung/2018 vor.

Weiterlesen...

Am Samstag, den 17. März 2018, findet die Arbeitstagung der Böllerschützen im Landkreis Erding statt. Wir beginnen um 14 Uhr im Schützenheim der Treu-Bayern-Schützen in Kirchasch.

Der genaue Ablauf ist in der Einladung beschrieben.

Willi von Ehr

Der Schützengau Erding trauert um seinem 3. Gaujugendleiter Wilhelm von Ehr der nach langer schwerer Krankheit verstarb. Die Schützen aus dem Gau Erding verlieren mit ihm einen sehr erfolgreichen, engagierten, beliebten und von allen hoch geschätzten Schützenkameraden, Trainer und Freund.

Besonders zeichnete ihn aus, dass er nicht nur selbst sehr erfolgreich schoss, sondern sein Wissen mit großer Leidenschaft vor allem an die jungen Schützen weitergab. Er hatte immer ein offenes Ohr und meist auch eine Lösung für die Probleme der Schützen beim Schießen. Seine offene und herzliche Art machten ihn bei allen beliebt und geschätzt. Mit seiner positiven Einstellung ging er auch mit seiner schweren Erkrankung sehr offen um und kämpfte tapfer dagegen an.

Ende der Siebziger Jahre zog Willi von Ehr berufsbedingt nach Erding. 1979 trat er Hubertia Altenerding bei. Seine Schießkarriere hatte er schon in seiner alten Heimat gestartet. Und die Altenerdinger Schützen freuten sich über den Neuzugang. Kurz nach seinem Eintritt bei Altenerding übernahm er von 1981 – 1990 die Ämter als Sport- und Jugendleiter, ehe er von 1991 bis 2015 erster Schützenmeister wurde. Bereits im Jahr 1982 wurde der Gau auf ihn aufmerksam und wählte ihn für vier Jahre zum 2. Gaujugendleiter. 1995 kehrte er als 2. Gaujugendleiter ins Gauschützenmeisteramt zurück und war dort bis jetzt tätig. Ab 2001 übernahm er das Amt als 1. Gaujugendleiter und übte dies bis 2017 aus. In diesem Jahr wurde er im Frühjahr zum 3. Gaujugendleiter gewählt.

Weiterlesen...

Alle Informationen zum Oktoberfestlandesschießen liegen unter Tradition -> Oktoberfestlandesschiessen.